frida kahlo - viva la vida

Frida Kahlo, mexikanische Malerin, lädt zum Fest der Toten. An diesem Tag durchlebt Frida ihre Vergangenheit im Wahnzustand – begleitet von der Dame Tod, viel Tequila und ihren Erinnerungen an Paris, New York und ihren Mann Diego. Trotz all des Leides, das sie ihr Leben lang begleitete, verstümmelt durch zahlreiche Operationen und gekennzeichnet vom Drogen- und Alkoholmissbrauch,  blieb ihr Lebensmotto bis zum Schluss: „Alegría“ – Viva la vida.

 

Dienstag, 12. Juli, 21 Uhr

Mittwoch, 13. Juli, 21 Uhr

 

Monolog von Humberto Robles

Übersetzung von Johannes Mühle

Mit Viktoria Obermarzoner

Regie: Stefanie Nagler

Ausstattung: Sigrid Ungerer

 

Eine CulinArt Produktion