Voll des Lobis!

50 Jahre Selbstüberschätzung

Mittwoch

 08. August

um 21 Uhr

VON & MIT 

Lukas Lobis

REGIE
Gabi Rothmüller

Alexander Liegl

KABARETT

So eine Vereinsvoll-versammlung ist ein ganz eigener Kosmos. Der Obmann hält natürlich eine Rede und ist sich bewusst, dass es beim 50-Jahr-Jubiläum schon etwas mehr als das übliche „Griasstenk-Pfiatenk“ Geschwafel sein muss. Da trifft es sich gut, dass sein studierter Sohn die Festrede für ihn bereits formuliert hat und er das Ganze nur noch vorlesen muss. Oder der Schrift-führer, der feststellt, dass die gebuchte Musikgruppe nicht da ist und er die Beiträge des Musikwett-bewerbes „Wir suchen das neue Südtirollied“ höchst-persönlich vorsingen muss. Wenn dann noch Referenten wie ein Kevin Kostner oder ein Herr Franz die Vollversammlung mit Fach-vorträgen bereichern und ein bisweilen überforderter Lukas Lobis versucht, seine Begeisterung für das Vereinswesen im All-gemeinen und für Jubiläen im Speziellen wortreich zum Ausdruck zu bringen, hilft nur noch eines: Ein Hyptnotiseur muss her, der das alles wieder aus den Köpfen der Zuschauer heraus hyptnotisiert!

Dergestalt gehirngewaschen ist das Publikum genau im richtigen Bewusstseins-zustand für die salbungs- und segensreichen Schluss-worte des Vertreters der Kirche. Amen.